Schon als Kind habe ich ständig mein Zimmer um-gestellt und um-dekoriert. Vermutlich zum Leidwesen meiner Eltern und Brüder. Das hat sich dann auch beruflich so weitergezogen. In meinem erlernten Beruf der Hotelfachassistentin musste ich ja auch dafür Sorge tragen, dass die Zimmer der Gäste gemütlich, sauber und schön waren.

Vom Shabby Chic bin ich nun schon seit Jahren grosser Fan! Ich liebe es in schönen Büchern und Heften zu schmöckern und mich dadurch inspirieren zu lassen. Auch spaziere ich gerne über Flohmärkte oder besuche Brockis oder Antiquitäten Märkte.

 

Irgendwann habe ich mir dann einfach mal Farbe und Pinsel gekauft und mein erstes Möbel bemalt und danach wieder "auf Alt" getrimmt. Nach und nach sind nun bei mir fast alle Möbel unter den Pinsel gekommen. :-)Die Zimmer meiner Söhne wurden natürlich verschont solange sie noch Zuhause wohnten. Nun ist mein ganzes Häuschen shabby... 

Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür wie man die Shabby Spuren so hinkriegt, dass es natürlich alt und gebraucht aussieht. So zu wohnen finde ich wunderschön, es ist hell und luftig und ich fühle mich wirklich wohl.

 

Mein Atelier ist fast eine Erweiterung meines Wohnzimmers geworden. Ein Ort um sich eine Weile aus dem Alltag auszuklinken und sich in Ruhe etwas auszusuchen für sich selbst oder als Geschenk.

 

Eben einfach Britt's Wunderbare Welt! :-)